Fahrzeuge

Unsere Fahrzeuge werden regelmäßig und mit größter Sorgfalt gewartet. Um den unterschiedlichen Einsatzarten gewachsen zu sein, verfügen wir über eine Vielfalt von Gerätschaften.

Komandowagen (BMW E46 320d Touring)

Florian Lichtenfels 10/1

Kommandowagen (KdoW) der Freiwilligen Feuerwehr Lichtenfels, auf Basis eines BMW E46 320d Touring. Das Fahrzeug lief zunächst bei BMW als Vorführfahrzeug und wurde dort bereits auf die Bedürfnisse eines BOS-Fahrzeugs umgebaut. Anschließend wurde es in Eigenleistung durch die Feuerwehr Lichtenfels ausgebaut und angepasst.

Technische Daten:

  • Fahrgestell: BMW E46 320d Touring
  • Leistung: 100 kW / 150 PS bei 4.000 U/min
  • Hubraum: 1.995 cm³
  • 5-Gang-Automatikgetriebe
  • Heckantrieb
  • Länge: 4.478 mm
  • Breite: 1.739 mm
  • Höhe: 1.646 mm
  • Radstand: 2.730 mm
  • Leergewicht: 1.600 kg
  • Gesamtgewicht: 2.025 kg
  • Besatzung: 1

Beladung:

  • 4m Funkgerät mit FMS
  • 2m Handsprechfunkgerät
  • Feuerlöscher
  • Aufbruchwerkzeug
  • Faltbare Verkehrsleitkegel
  • Einsatzunterlagen
  • First-Respondertasche
  • PSA
  • Defibrilator
  • Wärmebildkamera
  • Einsatzdokumentations Unterlagen
  • Tür Öffnungswerkzeug klein

Mehr anzeigen...

Mehrzweckfahrzeug (Mercedes Benz Sprinter)

Florian Lichtenfels 11/1

Mehrzweckfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Lichtenfels auf Basis eines Mercedes Benz Sprinter 311 CDI NCV 3, welcher durch die Firma Furtner & Ammer ausgebaut wurde.

Das Fahrzeug kommt zum Mannschaftstransport und zur Absicherung an der Einsatzstelle zum Einsatz. Für letztere Aufgabe, speziell auf Autobahnen, wurde das Fahrzeug mit einer Verkehrswarneinrichtung ausgerüstet.

Besatzung  1/7

Hubraum     (cm3)  2.148

Leistung      80 kw / 109 PS / 107 hp

Zulässiges Gesamtgewicht  3.500 kg


Mehr anzeigen...

Tanklöschfahrzeug (Iveco Magirus)

Florian Lichtenfels 23/1

Beschreibung  

Tanklöschfahrzeug (TLF) 4000 der Freiwilligen Feuerwehr Lichtenfels, auf Basis eines Iveco EuroFire 150 E 30 WS und dem feuertechnischen Auf- und Ausbau durch die Firma Iveco Magirus Brandschutztechnik GmbH.

Technische Daten:

  • Fahrgestell: Iveco EuroFire 150 E 30 WS
  • Motor:
  • Leistung: 220 kW / 299 PS bei 2.500 U/min
  • Hubraum: 5.880 cm³
  • Länge: 7.650 mm
  • Breite: 2.500 mm
  • Höhe: 3.300 mm
  • Radstand: 3.915 mm
  • Gesamtgewicht: 15.000 kg
  • Leergewicht: 9.080 kg
  • Besatzung: 1/2//3

Beladung:

Geräteraum G1:

  • 4x Hitzeschutzkleidungen Form 3
  • 1x tragbarer Wasserwerfer AWG Turbofighter
  • 10x Halbmasken FFP 2
  • 1x Löschdecke
  • 3x Schutzbrillen
  • 1x Motorsäge Stihl MS 361 mit Zubehör
  • 2x Spaltkeile
  • 2x Forstarbeiterschutzhelme
  • 2x Schnittschutzhosen
  • 4x Unterlegbohlen
  • 1x Feuerlöscher HiPress
  • 1x Kasten Mineralwasser
  • 1x Transportkiste leer
  • 1x Wagenheber
  • 1x Abschleppöse
  • 2x Unterlegkeile

Geräteraum G2:

  • 1x Turbinentauchpumpe AWG (inkl. 2x Mehrzweckleinen, 1x Kupplungsschlüssel, 1x Druckschlauch B75-20)
  • 1x Satz Fognails mit Zubehör
  • 1x Faltbehälter Vetter OWT 5.000 Liter
  • 1x Schlüssel B
  • 1x Schlüssel C
  • 1x Standrohr 2B
  • 1x Satz Schachthaken mit Kette
  • 1x Holzaxt
  • 2x Feuerwehräxte
  • 1x Bügelsäge
  • 1x Spalthammer
  • 1x Schaumstrahlrohr S8
  • 5x Leitkegelleuchten
  • 1x Bolzenschneider
  • 4x Blitzleuchten Horizont Euroblitz in Ladegeräten
  • 2x Faltsignale
  • 10x Verkehrsleitkegel 750 mm

Geräteraum G3:

  • 2x Iconos Düsenschläuche B75-20 mit Zubehör
  • 2x Pressluftatmer MSA BD 96-S ICU-S
  • 2x Feuerlöscher PG 6 (ABC-Pulver)
  • 2x Feuerlöscher K 5 (Kohlendioxid)
  • 1x Atemschutzüberwachungstafel MSA Control F
  • 4x Druckschläuche D25-15
  • 2x Paar Schutzschuhe S5 aus PVC "Gummistiefel"
  • 4x Einwegschutzanzüge
    2x Vollmasken MSA 3S-PS
  • 10x Kombifilter ABEK2-P3
  • 4x Filteradapter auf Steckanschluss

Geräteraum G4:

  • 1x Notfallrucksack
  • 1x Halligan-Tool
  • 2x Feuerwehrleinen
  • 2x Pressluftatmer MSA BD 96-S ICU-S
  • 2x Feuerlöscher PM 12 (Metallbrandpulver)
  • 2x Vollmasken MSA 3S-PS
  • 4x Flammschutzhauben
  • 1x Rundschlinge
  • 2x Schäkel 120 kN
  • 1x Feuerwehr-Werkzeugkasten
  • 3x Handlampen Adalit L-3000 in Ladegeräten

Geräteraum G5:

  • 6x Druckschläuche B75-20
  • 1x Verteiler BB-CBC
  • 1x Verteiler C-DCD
  • 1x Hohlstrahlrohr AWG Turbospritze 2235 C
  • 1x Hohlstrahlrohr AWG HS 7 D
  • 2x Schlauchtragekörbe C (à 3 Druckschläuche C42-15)
  • 2x Schlauchtragekörbe B (à 2 Druckschläuche B75-20)
  • 1x Absperrhahn C
  • 6x Seilschlauchhalter
  • 1x Verteiler B-CBC
  • 1x Druckschlauch B75-20
  • 1x Druckschlauch B75-5
  • 1x Übergangsstück B-C
  • 2x Übergangsstücke C-D

Geräteraum G6:

  • 1x Kombi-Schaumrohr S4/M4
  • 2x Ansaugschläuche
  • 1x Hydroschild B
  • 2x Absperrhähne B
  • 1x Absperrhahn C
  • 1x Stützkrümmer B
  • 1x Schaumaufsatz für Hohlstrahlrohr C
  • 1x Druckbegrenzungsventil
  • 1x Zumischer Z4
  • 1x Zumischer Z8
  • 1x AWG Z-Select für Z4
  • 1x Hohlstrahlrohr AWG Turbospritze 2750 B
  • 1x Hohlstrahlrohr AWG Turbospritze 2235 C
  • 1x Strahlrohr DM
  • 2x Strahlrohre CM
  • 1x Transportkiste mit Saugstellenzubehör (Saugkorb, Mehrzweckleinen, Kupplungsschlüssel...)
  • 1x Sammelstück 3B-A
  • 1x Hygienebord
  • 1x Schnellangriffseinrichtung (1 Hohlstrahlrohr AWG Turbospritze 2235 C und 2 Druckschläuche C42-15)
  • 1x Verteiler B-CBC
  • 1x Druckschlauch B75-20
  • 1x Druckschlauch B75-5

Geräteraum GR:

  • 1x Feuerlöschkreiselpumpe FPN 10/2000
  • 1x Magirus HMI Bedienteil für Pumpenanlage und Schaumzumischanlage CaddiSys
  • 1x Übergangsstück A-B
  • 1x Handfunkgerät Motorola GP360 11b (2m-Band) in Ladehalterung
  • 1x Handapparat für 4m-Band Funkgerät
  • 1x Kupplungsschlüssel
  • 1x Bedienteil für Lichtmast

Dachbeladung:

  • 1x Wasserwerfer AWG/Alco APF 2.5-C fest montiert
  • 1x Magirus HMI Bedienteil für Pumpenanlage und Schaumzumischanlage CaddiSys
  • 2x Kanister mit Ölbindemittel
  • 3x Feuerwehr-Haltegurte 1 Spaten
  • 2x Dunghacken
  • 1x Stechschaufel
  • 2x Stoßbesen
  • 2x Feuerpatschen
  • 1x Wiedehopfhacke
  • 1x Sandschaufel
  • 2x Löschrucksäcke Scotty Firefighter 4000F-BP
  • 1x Mc Leod Firetool
  • 1x Mehrzweckdüse 0-2000 l/min für Werfer
  • 1x Schwerschaumrohr für Werfer
  • 1x Multifunktionswanne Eccotarp
  • 4x Saugschläuche A110

Sondersignalanlage

  • 2x FG Hänsch Nova LED Kennleuchten
  • 2x FG Hänsch Typ M-Flash LED Kennleuchtenmodule in den Aufbauecken am Heck
  • 2x FG Hänsch Sputnik nano LED Frontblitzer
  • 1x Mercura Gyroled Kennleuchte auf dem Lichtmast
  • Martin-Horn 2297 GM Pressluftfanfarenanlage
  • 2x Bosch Starktonhörner

Baujahr  2014

Erstzulassung  2014

Indienststellung  2014


Mehr anzeigen...

Drehleiter mit Rettungskorb (Iveco Magirus)

Florian Lichtenfels 30/1

Beschreibung: 

Automatische Drehleiter mit Korb DLA(K) 23/12 Vario GL CS (M 32 L-AS) der Freiwilligen Feuerwehr Lichtenfels auf Basis eines Iveco EuroFire FF 160 E 30 mit feuerwehrtechnischen Auf- und Ausbau durch die Magirus Brandschutztechnik Ulm GmbH. Es handelt sich um eine der ersten Magirus-Leitern mit Single-Extension in Oberfranken. Dieser Leitertyp wurde von Magirus auf der Interschutz 2010 als Weltneuheit präsentiert und überzeugt durch verbesserte Ausladungswerte und ein geringeres Gewicht. 

Es handelt sich bei der Drehleiter um eine M 32 L-AS:

  • M=Magirus
  • 32=32 m Rettungshöhe
  • L=Drehleiter
  • A=Articulated (Gelenkleiter)
  • S=Single-Extension (Einzelauszug)

Die Leiter verfügt über die Sofort-Einstiegsfunktion. D.h. durch Drücken des Grünen Buttons in der vorderen, linken Fahrerhausecke senkt  sich der Korb automatisch vor dem Fahrerhaus ab.

Fahrgestell:

  • Iveco EuroFire FF 160 E 30
  • Motorleistung: 220 kW / 299 PS bei 2.500 U/min (6-Zylinder-Reihendieselmotor mit Common-Rail-Einspritzung und Euro-5-Abgasnorm)
  • Hubraum: 5.880 cm³
  • Automatikgetriebe Allison
  • Länge: ca. 10.200 mm
  • Breite: 2.500 mm
  • Höhe: ca. 3.300mm
  • Radstand: 4.815 mm
  • zulässiges Gesamtgewicht: 16.000 kg
  • Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
  • serienmäßiges Truppfahrerhaus für Besatzung: 0/1/2//3

Aufbau:

  • Magirus Brandschutztechnik GmbH Ulm - DLA(K) 23/12 Vario GL CS (M 32 L-AS)

Podium:

  • Podium in AluFire-Bauweise mit sechs Geräteräumen
  • Unterfahrschutz am Heck
  • Geräteraumbeleuchtung in LED-Technik
  • GFK-Blenden am Hohen Gerätekasten und GFK-Heck als Formteil
  • Umfeldbeleuchtung in LED-Technik
  • Heckwarnsystem 4x Hänsch Sputnik nano am Heck
  • Rückfahrkamera

Absützung:

  • Magirus Vario-Abstützung mit Magirus Abstütz-Sicherheits-System ASS®
  • variable Abstützbreite 2.400 mm bis 5.200 mm
  • Bodenausgleichsmöglichkeit bis zu 700 mm
  • alle Abstützungen variabel ausfahrbar

Leiterstuhl:

  • Leiterstuhl mit Niveauregulierung bis zu 10 Grad
  • Hauptbedienstand mit LCD-Display und automatisch mitneigendem Maschinistensitz
  • Hauptbedienstand dem Korbsteuerstand bevorrechtigt
  • Lagerungsmöglichkeiten für Stromerzeuger und Lüfter am Leiterstuhl
  • zwei Anschlagösen für Absturzsicherung im vorderen Bereich des Leiterstuhls

Leitersatz:

  • Leitersatz 4-teilig, 32 m
  • Aufrichtwinkel von -17° bis +75°
  • Auszug über Rotzler-Winde
  • Leiter mit Einzelauszugstechnologie, Gelenkteil im obersten Leiterteil integriert, bis zu 75° abwinkelbar, Länge ca. 4.700 mm bis Korbvorderkante, Anschlagöse 500 kg für Absturzsicherung am Gelenkteil
  • Lastöse am unteren Leiterteil
  • festverlegte Steigleitung im obersten Leiterteil und Gelenk bis zum Korb
  • Lackierung der Obergurte der Leiterteile in Leuchtgelb

Rettungskorb:

  • Magirus RC 400
  • Tragkraft 400 kg oder 4 Personen
  • Korbbedienstand mit LCD-Display
  • zwei Multifunktionssäulen zur Aufnahme von Krankentragenlagerung, etc.
  • ausziehbare Einstiegsleitern vor beiden Türen, im Boden versenkt
  • 2x LED-Scheinwerfer in Korbfront
  • 4x LED-Scheinwerfer am Korb
  • B-Abgang in der Korbfront

Farbgebung:

  • Lackierung in RAL 3000 (Feuerrot)
  • Radläufe und Stoßfänger in RAL 9010 (Reinweiß)

Beladung:

  • Normbeladung DLA(K) 23/12 nach DIN EN 14043
  • Schlauchfenster zur Schlauchführung (hinten am Leitersatz einsteckbar)

Sondersignalanlage:

  • 2x LED-Kennleuchte Hänsch Nova-LED
  • 2x Frontblitzer Hänsch Sputnik nano
  • 1x Frontblitzer Hänsch Sputnik nano (im Korbboden)
  • 2x Intersection Lights Hänsch Sputnik nano (am Korb)
  • 3x Heckblitzer Hänsch Sputnik nano (am Leiterpark)
  • 4x Heckwarneinrichtung Hänsch Sputnik nano RWS
  • Presslufthorn Max B. Martin 2298 GM

Besatzung:  1 / 2

Baujahr:  2015

Erstzulassung:  2015

Indienststellung:  2015

 


Mehr anzeigen...

Löschgruppenfahrzeug (Mercedes Benz)

Florian Lichtenfels 40/1

Löschgruppenfahrzeug 16/12 (LF 16/12) der Freiwilligen Feuerwehr Lichtenfels auf Basis eines Mercedes Benz 1120 und dem feuerwehrtechnischen Auf- und Ausbau durch die Firma Metz.

Das Fahrzeug ist mit einem Technischen Hilfeleistungssatz ausgerüstet.

Sondersignalanlage:

  • 2 Bosch RKLE 150 Drehspiegelleuchten
  • Bosch RKLE 110 Aufsteckblaulicht am Heck
  • Federal Signal Microlight Frontblitzer
  • Martin Preßlufthorn

Besatzung:  1/8

Leistung:  150 kw 

Hubraum (cm3):  5.917

Leistung:  150 kw  /  204 PS  /  201 hp

Erstzulassung:  1991

Indienststellung:  1991


Mehr anzeigen...

Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (Iveco Magirus)

Florian Lichtenfels 40/2

Beschreibung:  Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 20/16 der Freiwilligen Feuerwehr Lichtenfels auf Iveco mit Magirus-Aufbau.

Fahrgestell:

  • Iveco EuroFire FF 140 E 28 W
  • Motorleistung: 202 kW / 275 PS
  • Hubraum: 5 880 cm³
  • Allradantrieb
  • Iveco-Ganzstahl-Sicherheitsgruppenkabine

Aufbau:

  • Magirus Weisweil - HLF 20/16
  • Aufbau in AluFire-2-Bauweise mit 7 Geräteräumen
  • Feuerlöschkreiselpumpe: FPN 10-2000
  • Löschwasserbehälter: 2200 l
  • Schaummittelbehälter: 150 l Mehrbereichsschaummittel
  • Umfeldbeleuchtung
  • Lichtmast Fireco, pneumatisch, 2x 1000 Watt

Beladung:

  • Normbeladung
  • Rettungssatz Lukas
  • Rettungsplattform
  • Schmutzwasserpumpe Chiemsee
  • Wassersauger
  • Wasserwerfer, tragbar

Besonderheit:

Die nach Norm auf einem (H)LF 20/16 verlastete Schiebleiter kann in Bayern mittels Ausnahmegenehmigung entfallen, wenn bereits ein Fahrzeug mit Schiebleiter am Standort vorhanden ist.

Sondersignalanlage: 

  • 3x Drehspiegelkennleuchte BOSCH RKLE 200 B2
  • 1x Blitzleuchte Hänsch Comet LED am Lichtmast
  • 2x Frontblitzer Federal Signal MicroLight
  • Pressluftanlage Max Martin
  • Druckkammerlautsprecher

Besatzung:  1 / 8

Leistung:   202 KW   275 PS   271 hp

Hubraum (cm3)   5.880

Zulässiges Gesamtgewicht (kg):   14.500

Baujahr:   2007

Erstzulassung:   2007

Indienststellung:   2007

 


Mehr anzeigen...

Tragkraftspritzenfahrzeug (Mercedes Benz)

Florian Lichtenfels 44/1

Beschreibung:

Tragkraftspritzenfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Lichtenfels auf Basis eines Mercedes Benz Sprinter 314 Benziner, welcher von der Firma Ziegler ausgebaut wurde.

Das Fahrzeug wurde gebraucht beschafft und ersetzte ein LF8.

Sondersignalanlage:

  • 2x Bosch RKLE 150
  • Presslufthorn Fiamm
  • Druckkammerlautsprecher

Besatzung:  1 / 5

Leistung:  105 kw  /  143 PS  /  141 hp

Hubraum (cm3)  2.295   

Zulässiges Gesamtgewicht:  3.500 kg

 

 


Mehr anzeigen...

Schlauchwagen (Iveco)

Florian Lichtenfels 58/1

Beschreibung:

Schlauchwagen SW 2000-Tr der Freiwilligen Feuerwehr Lichtenfels.
Das Fahrzeug wurde durch Bundesmittel beschafft und der Feuerwehr in Lichtenfels zur Verfügung gestellt.                                                                                                                                                                                                        Neben seiner Aufgabe als SW können dank der Ladebordwand und des geräumigen Laderaums diverse feuerwehrtechnische Transporte vollzogen werden.

Fahrgestell: Iveco EuroCargo FF 95 E 18 WR
Aufbau: Odenwaldwerke Rittersbach

Technische Daten:
Motor: 6 Zyl. Diesel
Hubraum: 5.861 cm³
Leistung: 177 PS
Gewicht: 9,6 t
Besatzung: 3 Personen

Ausstattung:
- insgesamt 2.000 m Druckschläuche B (Durchmesser 75 mm)
- davon 1.800 m in Schlauchtragekörben
- 200 m B-Schläuche gerollt
- tragbare Pumpe (800 l/min)
- Ausgleichsbehälter 5.000 l

Im Zuge der Vorbereitungen für die Umstellung auf Digitalfunk wurde der Funkrufname am 19.09.2015 von "Florian Lichtenfels 88/1" auf "Florian Lichtenfels 58/1" geändert.

Sondersignalanlage:

  • 2 x Bosch RKLE 110 Drehspiegelleuchten
  • 2 x Federal Signal Microlight Frontblitzer
  • Pressluftfanfarenanlage Max Martin 2297 GM

Besatzung:   1 / 2

Leistung:   130 kw   177 PS   174 hp

Hubraum: (cm3)  5.8691

Zulässiges Gesamtgewicht:  9.600 kg

Baujahr:  1997

Erstzulassung:  1997

Indienststellung:  1997


Mehr anzeigen...